Allgemeine Geschäftsbedingungen

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen der United Promoters AG
als Veranstalter von Konzerten (nachfolgend UP genannt)

1. Vertragsabschluss

Durch den Erwerb der Eintrittskarten (Tickets), egal ob direkt bei UP oder über einen Ticketvertriebspartner oder ein Ticketsystem (z. B. Eventim oder München Ticket), kommen vertragliche Beziehungen in Bezug auf die Durchführung der Veranstaltung zwischen dem Kartenkäufer (Kunden) und UP zustande, sofern UP der Veranstalter der Veranstaltung ist. Inhalt dieser Verträge sind dann diese AGB´s. Wer Veranstalter ist, ist auf den Eintrittskarten angegeben.

Für den Kauf der Eintrittskarten gelten zusätzlich noch die AGB´s des Ticketvertriebspartners oder Ticketsystembetreibers, über den der Kunde die Eintrittskarten gekauft hat. Diese AGB´s können auf deren Homepage oder in deren Geschäftsstellen eingesehen werden und müssen vom Kunden beim Kauf der Eintrittskarten akzeptiert werden.

2. Rückerstattung einer gekauften Eintrittskarte bei Absage/Ausfall oder Verlegung

Die Rückgabe von Eintrittskarten ist nur bei Absage/Ausfall oder Verlegung der Veranstaltung möglich. Bei einer räumlichen Verlegung der Veranstaltung besteht die Möglichkeit zur Kartenrückgabe jedoch nur dann, wenn der neue Veranstaltungsort dem Kunden unter Berücksichtigung seiner Interessen nicht zumutbar ist. Eine Rückerstattung des Ticketpreises bei Absage/Ausfall oder Verlegung einer Veranstaltung, bei der UP selbst als Veranstalter auf der Eintrittskarte angegeben ist, ist nur gegen Vorlage der Original-Eintrittskarten (keine Kopien) möglich. Hierzu muss der Kunde die Tickets an der Vorverkaufsstelle zurückgeben, an der er diese erworben hat. Bei Rücksendungen auf dem Postweg trägt der Kunde das Risiko des Verlustes, soweit UP kein eigenes Verschulden trifft. In Einzelfällen kann die Vorgehensweise bezüglich der Rückabwicklung von den o. g. Regeln abweichen. In diesen Fällen gibt UP auf ihrer Webseite www.united-promoters-ag.com oder auf Anfrage bekannt, wie die Rückabwicklung zu erfolgen hat.

Für die Veranstaltungen anderer Veranstalter werden durch UP keine Ticketpreise erstattet.

3. Verlust von Eintrittskarten

Beim Verlust einer Eintrittskarte wird kein Ersatzticket ausgestellt. Ohne die Vorlage einer Original-Eintrittskarte hat der Kunde keinen Anspruch auf Einlass zur Veranstaltung. Dem Kunden wird deshalb empfohlen, die Eintrittskarten sicher aufzubewahren.

4. Erstattung von Reisekosten und Auslagen

Im Falle der Absage/Ausfall oder Verlegung der Veranstaltung hat der Kunde nur dann Anspruch auf die Erstattung von Reisekosten und Auslagen, wenn er zum Zeitpunkt der Absage/Ausfall oder Verlegung bereits zum Veranstaltungsort angereist ist. Der Kunde wird deshalb darum gebeten, sich vor Reiseantritt unbedingt zu informieren, ob die Veranstaltung wie geplant stattfinden wird. Dies ist u. a. auf der Website von UP www.united-promoters-ag.com möglich. Entsprechende Mitteilungen erfolgen auch über die Tagespresse, örtliche Radiosender oder die Websites der Kartenvorverkaufsstellen.

Kosten werden nur gegen die Vorlage von Original-Nachweisen erstattet. 

5. Datenschutz

Personenbezogene Daten werden von UP entsprechend den Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes gespeichert, sofern dies für die Durchführung und Abwicklung des Vertrages mit dem Kunden erforderlich ist. Diese Daten werden streng vertraulich behandelt und an Dritte nur dann weitergegeben, soweit dies zur Vertragsdurchführung erforderlich ist. Kurz vor der Veranstaltung, für die der Nutzer ein Ticket erworben hat, wird die UP dem Nutzer gegebenenfalls per E-Mail weitere Informationen über diese Veranstaltung (z.B. Einlasszeiten) zusenden. Im Anschluss an die jeweiligen Veranstaltungen wird UP gegebenenfalls eine einmalige Servicemail (beinhaltet z.B. Hinweise auf Zusatztermine oder Pressestimmen über die durchgeführte Veranstaltung) an den Kunden senden.

6. Haftung

UP haftet für Schäden die von ihren gesetzlichen Vertretern, ihren Angestellten oder Beauftragten verschuldet werden. Die Haftung von UP ist auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt. Diese Haftungsbeschränkung gilt nicht bei einer Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit. Sie findet darüber hinaus keine Anwendung, wenn eine Kardinalpflicht verletzt wurde, die für das Erreichen des Vertragszweckes von wesentlicher Bedeutung ist. Im letzteren Fall beschränkt sich die Haftung von UP auf den vertragstypisch vorhersehbaren Schaden.

About Us

United Promoters AG

Vorstandsvorsitzende:
Astrid Messerschmitt

Aufsichtsratvorsitzender:
RA Alfred Wurm

HRB 133956
Gerichtsstand München

Kontakt

United Promoters AG
Rablstr. 24
D-81669 München

fon +49 89 638 66 77 0
fax +49 89 638 66 77 10
mail info@up-ag.com

 

We are social

www.united-promoters.com

2017 © United Promoters AG | Imprint